Allgemein Calisthenics-Parks

Bau eines zweiten Calisthenics Parks in Bielefeld bekannt

Eine brennend interessante Nachricht welche die Calisthenics-Szene in Bielefeld betreffen wird hat uns heute erreicht. Die Marienschule in Bielefeld Schildesche plant laut einer Annonce auf der Seite “Bielefeld zeigt Herz” der Sparkasse Bielefeld schon im ersten Quartal 2017 den Bau eines Calisthenics Parks auf dem eigenen Schulgelände. Da wir unseren regionalen Entwicklungsbericht zum Thema Calisthenics nicht nachträglich ergänzen, veröffentlichen wir diese Information in einem gesonderten Artikel. Dieses Vorhaben ist neben dem Projekt auf dem Kesselbrink bereits das Zweite in Bielefeld. Und die beste Nachricht: beides entsteht relativ zeitnah, denn sowohl der Park auf dem Kesselbrink als auch die geplante Calisthenics-Anlage auf der Marienschule sollen bereits im Frühjahr diesen Jahres zum Training freigegeben werden.

Wer hatte die Idee?

Schon im Juni 2015 hat der Förderverein der Marienschule gemeinsam mit der Fachschaft Sport und der Schulleitung bekanntgegeben, dass sie eine zeitgemäße Outdoor-Fitnessanlage für den Sportunterricht und die Pausennutzung möchten. Nach der Petition für die Errichtung einer Calisthenics-Anlage auf dem Kesselbrink haben wir den Kontakt mit dem Förderverein gesucht, um weitere Informationen zu diesem Thema herauszufinden. Leider haben wir auf unser Schreiben keine Reaktion erhalten und erfuhren erst im Juli 2016 durch einen Artikel in der Neuen Westfälischen, dass der Förderverein bereits nach Spenden für dieses Vorhaben sammelt. Der Fördervereinsvorsitzende Michael Kapke scheint bei dieser Sache großes Engagement zu zeigen, um den Wunsch  vieler Bürger nach entsprechenden Trainingsplätzen gerecht zu werden. In dem Artikel der Neuen Westfälischen äußerte sich Michael Kapke zu diesem Vorgehen wie folgt: “Wenn wir unseren Kindern wieder Lust auf Bewegung machen wollen, müssen wir etwas Hippes an den Start bringen”

Was wissen wir über das geplante Vorhaben in Bielefeld?

Offizielle Angaben gibt es wenige zur Art und den Umfang des Vorhabens. Laut des NW-Artikels können wir jedoch festhalten, dass der Förderverein eine TÜV-geprüfte Anlage möchte, welche unterschiedliche Geräte beinhalten soll. Dazu gehören Klimmzugstangen, Barren eine Monkeybar und ein allgemeiner Bewegungsparcour, welcher eine Vielzahl an Eigenkörpergewichts- und Spannungsübungen ermöglichen soll. Wenn man sich die 3D-Visualisierung der geplanten Anlage in dem Artikel der NW (die wir oben eingefügt haben) genauer anschaut, ist unschwer zu erkennen, dass es sich hierbei um die Allround-Anlage des Spielplatzherstellers Playparc handelt. Auch ein Blick auf den Dateinamen des Bildes bestätigt das. Das wäre neben den bereits errichteten Calisthenics Parks in Delbrück, Paderborn und Herford, die vierte Allround-Anlage von Playparc in OWL. Da vorrausichtlich Lippstadt ebenfalls eine Anlage von Playparc plant, wäre es sogar die fünfte. Der 3D-Skizze nach werden die Pfosten in den Farben des Schullogos erstrahlen. Mit welchem Untergrund zu rechnen ist, können wir nur schwer sagen. Da allein die Material- und Montagekosten schon laut NW bei etwa 30.000.- € liegen, wird hier höchstwahrscheinlich eine höherwertige Variante mit Fallschutzplatten oder sogar gegossenem Fallschutz gewählt.

Wie teuer ist das Vorhaben und wer bezahlt es?

Laut Spendenannonce und NW beträgt das Gesamtvolumen des Projekts rund 50.000.- €. Neben den 30.000.- € Material- und Montagekosten fallen zusätzlich 20.000.- € für die Boden- und restlichen Nebenarbeiten an. Der Förderverein geht hier den Weg über Sponsoren und sammelt Spenden für das Projekt. Bereits im Juli 2016 laut NW-Artikel hatte der Förderverein mehrere Tausend Euro zusammen. Ob das ganze Vorhaben auch anderweitig gefördert bzw. finanziert wird, ist nicht ersichtlich.

Wo soll die Anlage errichtet werden?

Der geplante Standort der Calisthenics-Anlage im Stadtteil Schildesche. (Quelle: Open Street Map)

 

Sowohl in der Annonce als auch  auf der visualisierten 3D-Grafik ist der genaue Standort zu erkennen. Die Calisthenics-Anlage soll auf einer Rasenfläche auf dem Schulgelände der Marienschule im Stadtteil Schildesche entstehen.
Durch die 3D-Skizze können wir sogar den geplanten Standort äußerst genau aufzeigen und dokumentieren.
Durch die gute Lage und gute Entfernung , wäre dieser Park eine wirklich gute Alternative zum Outdoor-Training an der Bultkampmeile, insbesondere für die nördlich gelegenen Bielefelder. Auf dem Schulgelände befindet sich neben dem Park sogar eine Lauf- und Sprintstrecke, welche eine optimale Ergänzung für das Calisthenics-Workout darstellen würde. Inwiefern der öffentliche Bürger Zugang sowohl zu der Laufstrecke, als auch allgemein zu der Calisthenics-Anlage haben wird, können wir leider nicht sagen. Vermutlich wird diese Anlage jedoch für jeden Sportler offen sein.

Der geplante Standort der Calisthenics-Anlage. Auch schuleigene Parkplätze sind vorhanden. (Quelle: Google Maps)
Der geplante Standort der Calisthenics-Anlage. Auch schuleigene Parkplätze sind vorhanden. (Quelle: Google Maps)

Die genaue Adresse lautet:

Förderverein Marienschule Bielefeld
Sieboldstraße 4a
33611 Bielefeld

Allein Bielefeld erwarten dieses Jahr gleich zwei Calisthenics-Park-Projekte und auch in der Region rund um Bielefeld tut sich langsam etwas. Wir freuen uns über diese tolle Nachricht zum Jahresanfang und unterstützen auch dieses Vorhaben mit aller Macht.

Wer dieses Vorhaben finanziell unterstützen möchte, der kann ebenfalls über die genannte Adresse des Fördervereins oder über die Website www.fv-marienschule-bielefeld.de Kontakt aufnehmen oder über das Portal “Bielefeld zeigt Herz” unter diesem Link direkt spenden.

Quellen: http://www.nw.de/lokal/bielefeld/schildesche/schildesche/20854797_Eltern-sammeln-fuer-Fitnessanlage-an-Marienschule.html
https://www.bielefeld-zeigt-herz.de/project/fitnessanlage-marienschule-bielefeld/project-promoter/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.